Aktuelles

Die Niederlassung in der eigenen Zahnarztpraxis hat offenbar stark an Attraktivität verloren. Das geht aus einer Online-Befragung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) in Zusammenarbeit mit der KZBV hervor.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) sieht im Referentenentwurf eines Gesundheits-Digitalagentur-Gesetzes (GDAG) positive Ansätze, übt aber Kritik am zunehmenden Einfluss der gematik.

(Zahn-)Ärzteschaft und Apothekerschaft bekräftigen anlässlich der Vertreterversammlung der KZBV erneut ihren Zusammenhalt und positionieren sich klar gegen die verfehlte Gesundheitspolitik von Bundesminister Karl Lauterbach.

Die VV der KZBV fordert von der Bundesregierung einen sofortigen Kurswechsel in ihrer Gesundheitspolitik. Konkret geht es um niederlassungsfreundliche Rahmenbedingungen, um eine Staatsmedizin zu verhindern.

Zum Tag der Selbstverwaltung am 18. Mai 2024 legt die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) dar, warum die Selbstverwaltung so wichtig ist.

Mehr als 100 Organisationen und Einzelpersonen aus Sachsen-Anhalt haben sich zur Stärkung der Demokratie zusammengeschlossen und das Bündnis "Sachsen-Anhalt. Weltoffen!" ins Leben gerufen. Auch die KZV LSA beteiligt sich.

Das Ziel, die Versorgung vor Ort und den Zugang zu Präventionsleistungen zu verbessern, sieht die KZBV mit dem nun vorliegenden Referentenentwurf des GVSG klar verfehlt.

KZV Sachsen-Anhalt: Mit uns können Sie rechnen!

Wofür ist die KZV Sachsen-Anhalt zuständig, was hat sie zu prüfen, welche Leistungen und Services hält sie für die Zahnärztinnen und Zahnärzte im Land bereit, was braucht es dafür?

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen von Selbstverwaltung und KZV!

Sprechstunde „Praxislotse“

Unser Beratungsangebot für alle Berufsanfänger und Zahnärzte

Die KZV Sachsen-Anhalt möchte Berufsanfängern und allen Zahnärztinnen und Zahnärzten, die sich oder ihre Praxis verändern oder optimieren möchten, beratend zur Seite stehen. Deswegen wurde ein neuer Beratungsservice ins Leben gerufen, der eine Erstberatung für alle grundlegenden Fragen ermöglicht und bei Bedarf fachkundige Ansprechpartner benennt, die in konkreten Belangen weiterhelfen können.